Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/huckebein

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Radio Tinnitus

Guten Morgen, es ist fünf Uhr, hier ist wieder der kassenärztliche Klinikfunk, liebe Leute, hier ist Euer Sender: Radio Tinnitus! Radio Tinnitus, unchristlich und musikbereinigt, seid gegrüßt, Freunde der eustachischen Röhre, wie war Eure Nacht? Na, wieder ein rauschendes Fest gefeiert, was?! Es ist fünf nach fünf, raus aus den Daunen, Ihr tauben Eiderenten, und rein in die Kompressionssocken! Radio Tinnitus, der Sender der kassenärztlichen Fürsorglichkeit, Freunde der gebrochenen Steigbügel und verkleisterten Flimmerhaare, macht Euch bereit für den Tag! Los, hoch jetzt, das Klinikpersonal hat anderes zu tun, als auf Euch zu warten, oder was meint Ihr dazu?! Letzten Monat hatten wir einen hier, der hörte im rechten Löffel den Gefangenenchor aus Nabucco, pausenlos, Leute, wie in eine blecherne Gieskanne gegrölt, da habt Ihr´s doch gut mit Euerm Pfeifen und Piepen, oder nicht? Radio Tinnitus, es schlägt zehn nach fünf, und wer jetzt noch nicht auf dem Weg zum Waschraum ist, Freunde der irregeleiteten Labyrinthe, dem macht die Oberschwester aber Beine, dass es nur so rauscht - kleiner Scherz, muss auch mal sein! Und denkt dran, dass auf den Klinikfluren die Regeln der Straßenverkehrsordnung zur Geltung kommen, also immer fein links überholen, Ihr Philosophen zwischen Hör- und Schmerzschwelle. Oder glaubt Ihr, das Personal hat Freude an rausgerissenen Venenzugängen, wenn Ihr Euch wieder mal mit den Schläuchen verheddert habt beim rücksichtslosen Vorbeischieben Eurer Infusionsständer auf der rechten Flurhälfte? Nein, das lästige Hinterherstechen nach rollenden Venen in Euren entzündeten Armbeugen ist kein Spaß, Freunde der Neurotransmitter, da gibt`s Schöneres! Hier ist Radio Tinnitus, der Klinikfunk am Morgen, es ist gleich fünf Uhr fünfzehn und das Frühstück wird langsam warm, also rasiert wird sich dann am Wochenende, nun los, der Ablauf muss laufen, und dann fröhliches Brötchenwürgen, liebe Freunde, gleich halb sechs, schönen Tag noch und bis morgen, dann sind wir wieder für Euch da, Radio Tinnitus, der Kassenfunk, Tschüß!

 

10.3.08 12:50
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lukrezia / Website (10.3.08 13:06)
das klingt tatsächlich wie ein hysterischer radiomoderator auf droge und erinnert doch zugleich an meine arbeit im krankenhaus.

sehr treffend!

lg


Fabi / Website (6.4.14 14:23)
Sehr lustig geschrieben! :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung